Nun, ein herzliches HALLO auf dieser Seite vom aaltra. Hier kann man lesen, was demnächst so alles los ist:

Do 19.07.2018 und 30.08.18 20:00 SUPERR BINGO GOES AALTRA OPENAIR

Eine Sommeraktion vom Atomino und aaltra. Open Air Zahlenlotto im schönsten Biergarten der Stadt. Natürlich mit MC Don Kummer und Selekta Sealt Covers, jeder Menge Preise und Eierlikörchen im Schockobecher. Bei Regen innendrin.
Eintritt frei!!!

Einlass 19 Uhr

Die Zahlenbälle drehen sich ab 20 Uhr

Mi 29.08.18 21:00 Uhr Passepartout 

Sie kommen in und um den Flimmerkasten!!!

In der Nähe des aaltra steht seit vielen Jahren, völlig unbeachtet von der Öffentlichkeit ein hölzerner Flimmerkasten.
Letztes Jahr hatten wir ihn entstaubt, renoviert, fit gemacht und bereits zwei Konzerte veranstaltet.

2018 wird noch ein Versuch gestartet und zwar mit Passepartout:

PASSEPARTOUT steht für deutschfranzösischen HipHop, dynamische Tanzmusik, ein Kollektiv aus gut gelaunten Schräghängern. Nicht nur sprachlich sind die sieben Freunde auf mehreren Gleisen unterwegs, auch musikalisch bedienen sie sich an verschiedensten Einflüssen.

Auf ihrem Debut-Album „Kiosque“ reist die Band durch das Mississippi-Delta, tanzt Salsa in Cuba, fließt durch den Strom im Atlantik, macht sich die Straßen Frankreichs zu eigen und schlittert knapp an der Jamaikanischen Sonne vorbei, um im Weltraum tief zu rollen. Bei aller Tiefgründigkeit nehmen die Großstadtcamper sich nicht zu ernst und trotz selbst ernanntem VIP- Status selber auf die Schippe.

In dieser bunten Tüte aus Rap, Soul, Jazz und Rock ’n Roll ist für jeden was dabei.

Eintritt frei!!!

Fr 14.09.18 21:00 Uhr Cub & Wolf (SWE)

Cub&Wolf entstand mehr aus Spaß und Erholung als aus Arbeit oder einer Idee. Mattias Larsson hatte als Produzent am Golden Kanine Album „Oh Woe!“ gearbeitet und Linus Lindvall hatte mit einigen Gitarren und Sachen am Grant Creon Debütalbum „Damn those things“ mitgewirkt. Die beiden Freunde und Kollaborateure hingen im Studio „A place to mourn“ während der Zeit, in der sie sich von ihren anderen Projekten getrennt hatten, ab und es erwies sich als eine nette Möglichkeit, die klanglichen Grenzen des Studios zu erforschen und neue Wege des Produzierens und Songwritings zu finden. Nach einiger Zeit war in den späten Nächten und Abenden eine große Anzahl von Songs aufgenommen worden.

Das Debütalbum ist eine Auswahl jener Songs, die entweder am selben Tag geschrieben wurden, an dem sie aufgenommen wurden, oder alte Sachen, die nirgendwo anders hinein zu passen schienen.

Die Songs wurden im Laufe der Aufnahme arrangiert und produziert, keiner von ihnen hat geprobt. Freunde trugen dazu bei, diese Lieder aufzunehmen, und als das Material wuchs, wurde die Idee für ein Projekt, Cub & Wolf, geboren.

Seit dem Erscheinen des ersten Albums und einer ganzen Reihe von Tourneen ist die Band mit drei weiteren Mitgliedern weiter gewachsen. Dante von Golden Kanine hat sich am Bass beteiligt undVocals, Anton Linderoth vom Club K an der Gitarre und am Synth und jetzt haben wirden exzellenten Wilhelm Strandberg am Schlagzeug. Aus zwei Proben wurde eine und dazu kam ein zusätzliches Studio, um mit Leichtigkeit und in einem schnelleren Tempo aufzunehmen.

Wir schrieben Songs auf Tour, zu Hause, im Proberaum, im Studio, im Bett und jetzt gibt es ein komplett neues Album, das mit einem völlig neuen Ansatz beim Songwriting endet,Aufnahme & Produktion und wir freuen uns sehr, es bald mit euch zu teilen!

Cub & Wolf sind größer, glücklicher, lauter, miserabler und produktiver denn je!

Eintritt: 6€

Fr 28.09.18 21:00 Uhr Orph

Orph ist Band und visuelle Kunstform zugleich. Gegründet 2007 von Marco De Haunt und Hendrik Winter entwickelt Orph seither eine Mixtur aus Pop, Folk und Punk-Appeal und gießt all diese Stile zu einem wundervoll zeitgeistigen Dreampop. 2012 veröffentlichten Orph ihr Debütalbum „Poems For Kui“ beim Hamburger Label DevilDuck Records.

Es folgten Konzerte auf namhaften Festivals (BOOTBOOHOOK, REEPERBAHN FESTIVAL, MAIFELD DERBY, ORANGE BLOSSOM SPECIAL…), Supportshows für CASPER und PHILLIP BOA AND THE VOODOOCLUB, ein Rockpalast Spezial, kurzum etablierten sich Orph Stück für Stück in der deutschen Indie-Pop-Szene.

Die Band liebt die exzentrisch-phantasievolle Schnittmenge zwischen Pop und Kunst. In einer Zeit, in der Indie mehrheitlich für asketischen Intellektualismus steht, lässt Orph opulente Paradiesvögel fliegen. Nun erscheint mit THE PYRAMID TEARS OF SIMBA aufregende Weiterführung ihres Debüts. In neuer Besetzung erzeugen Orph nun ein

großartiges Bild in den schönsten Farben des Pop. Mäandernde Songzyklen in einer cineastischen Reise, die weder Raum noch Zeit kennt, schicken unsere Gedanken auf Wanderschaft.

Eintritt: 6€

Mi 03.10.18 21:00 Uhr Treptow

Nachdem sich ihr Debütalbum „Besser selbst als gar nicht“ zu mehr als einem Geheimtipp unter Musikliebhabern entwickelte, legt das Indie-Rock-Trio Treptow nun mit der „Alles außer Schlaf“-Tour 2018 noch eine Schippe drauf: Über 30 auf eigene Faust gebuchte Konzerte in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz erklären den Tournamen schließlich von allein und beweisen den maßlosen Hunger der jungen Band. Auf der Bühne haben sich die drei unter anderem im Vorprogramm von Nena,und Silly und Jesper Munkbereits die Sporen verdient und erspielten sich ihren Ruf als krachend sympathische Live-Band. Ab Ende September beanspruchen sie nun die Clubs für sich und gehen mit „Alles außer Schlaf“ auf eine Tournee, die sich gewaschen hat.

Präsentiert wird die Tour vom Schall. MusikmagazinTante GuerillaThe Pick und MEDIALUCHS.

Eintritt frei!!!

VORSCHAU:

Sa 06.10.18 21:00 Uhr The Green Apple Sea (D)

Fr 12.10.18 21:00 Uhr Akwuar & Blauw (D)

Do 18.10.18 21:00 Uhr Leif (NO)

Fr 26.10.18 21:00 Uhr Electric Turtle (D)

Mi 07.11.18 21:00 Uhr Trails (D)

Do 22.11.18 21:00 Uhr Kingswood (AUS)

Do 29.11.18 21:00 Uhr tba

Fr 07.12.18 21:00 Uhr Death Machine (DK)

Do 13.12.18 21:00 Uhr Tipps für Wilhelm (D)

Publiziert am von k.fischer | Kommentare deaktiviert für aaltra chemnitz