aaltra
hohe str.33
09112 chemnitz

ÖFFNUNGSZEITEN:

Di – Do: ab 18.00 Uhr

Fr – Sa: ab 20.00 Uhr
So: bei Veranstaltung

feiertags: ab 20 Uhr

+++am Fr 25.07.2014 und Sa 26.07.2014 bleibt das aaltra leider und ausnahmsweise geschlossen+++wir sehen uns aufm MSBEAT-FESTIVAL!!!+++

aaltra auf facebook

Freitag 29.08.2014 Grant Creon (SWE) 21.00 uhr

Grant Creon

Und wieder einmal ist es ein Export aus dem wunderschönen Malmö/Schweden, der die Herzen der musikinteressierten Menschen höher schlagen lässt: Grant Creon.Unmittelbar nach dem ersten Hören werden die musikalischen Einflüsse ganz deutlich: diefrühen Siebziger blinzeln in Form von NEIL YOUNG & CRAZY HORSE, THE BANDoder den ALLMAN BROTHERS um die Ecke, ebenso wie ihre kontemporären Nachfolger WILL OLDHAM, DAMIEN JURADO und MAGNOLIA ELECTRIC CO. Grant Creon sind dennoch mehr als die Summe der einzelnen Teile, in ihrem Myspace-Profil (sic!) werden sie als “Classic Rock/Melodramatic Popular Song/Country klassifiziert – und das trifft es recht gut. Gegründet 1999 von Mattias Larsson (vocals, guitar) und seinem Bruder Stefan (bass, vocals) wurde das Quartett rasch durch P-O Ruppel (guitar, vocals) und Stefan Rausfält (drums) komplettiert. Es folgten Supportshows für beispielsweise Jessy Sykes and the Sweet Hereafter oder Black Mountain sowie ein Beitrag für die Dokumentation “Poster Kids” (Freakfilms Inc.). Dennoch nahmen sich die Herren über ein Jahrzehnt bis zur Fertigstellung ihres Debütalbums Zeit. Aufgenommen wurde in Mattias’ eigenem Studio “A Place To Mourn” wo er unter anderem Teile des aktuellen GOLDEN KANINE Albums “Oh Woe” produzierte.

Das Resultat ist ein unglaublich organisches Erstlingswerk, warm, erdig und zu jeder Sekunde emotional.

http://www.youtube.com/watch?v=FcrmreexZa4

www.grantcreon.com

Eintritt frei!!!

Freitag 12.09.2014 About Songs Youngbloods Tour // Jakob Hummel, Lost Name, Black Mistake // 21.00 uhr

Die About Songs Youngbloods Tour geht im September in die zweite Runde. Die Tour hat es sich auf die Fahnen geschrieben talentierte, deutsche, junge Musiker loszuschicken und zwar 3 an der Zahl. In diesem Jahr sind es Jakob Hummel, Lost Name und Black Mistake. Alle drei wussten es uns mit ihrer Musik und ihren Livequalitäten zu überzeugen. Lost Name wird als Sidekick noch den wunderbaren Spaceman Spiff dabei haben.

Jakob Hummel:

In January 2012 he released his debut album “Greetings from Outa Spaze” which you can still download on his bandcamp site. This melodic record with loads of tales about creatures you’ll never find on earth will warm your heart up! Take your time for listening and maybe you’ll be joining his ventures and become a fellow of Jakob and his warriors of LOVE.

Born, living and probably dying in Leipzig, Jakob Hummel is still making music. Sometimes alone, sometimes with his buddies, sometimes alone. But never alone! Perhaps you guys know him as the guitar player in the Doc Foster Band. Well, that’s right, but please don’t tell anybody, that’s a secret!

Now, he’s working on new songs which are sounding “like bullets of a DEA rifle!” It seems that he’s turning away from the mystic and fabulous stories he wrote.

http://www.jakobhummel.com/

https://www…facebook.com/Jakob.Hummel.Music?ref=hl

Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=LYgG8K_LUZI

https://www.youtube.com/watch?v=Q12PRNLNzQs 

https://www.youtube.com/watch?v=NiAgVIt5n3M

Lost Name:

LOST NAME ist ein Mann, eine Gitarre, ein Loopgerät. Lost Name ist ein klassisch ausgebildeter Musiker, der auf der Bühne alles vergisst, das Publikum, den Raum, sich selbst, seinen Namen. Es entstehen Klänge, es entsteht Musik, die einem direkt hinter die Rippen greift. Die Art und Weise, wie Lost Name seine Gitarre spielt und seinen Kopf auf den Korpus legt, reicht zu sehen, wie ernst es Lost Name ist, wenn er sich vergisst.
Lost Name sitzt auf einem Stuhl und spielt seine Gitarre, spielt Schicht über Schicht, türmt sie in Loops aufeinander, bis sie da stehen wie eine Wand. Und wenn er singt, dann nie ohne Grund, nie ohne Wut oder Schmerz oder Lust. Lost Name macht Folk oder Indie, verbindet klassische Gitarrenläufe mit experimentellem Antifolk und verdichtet Geräusche, bis ein Gefühl hörbar wird.

https://www.facebook.com/pages/Lost-Name/154471454595544

http://lostname.bandcamp.com/

http://www.soundcloud.com/lostname

Black Mistake:

Black Mistake is based in Berlin.
Influenced by traditional irish and american folkmusic and with the heart and soul deeply rooted in punk they deliver their very own type of a musically melting pot.

http://www.blackmistake.com/

https://www.facebook…com/BlackMistakeBerlin

https://soundcloud.com/black-mistake

Eintritt frei!!!

Donnerstag 18.09.2014 Dust Covered Carpet (AUT) & Us Lights (US) 21.00 uhr

Eintritt 5€ 

Freitag 19.09.2014 BSG 09 (Bert Stephan Group) 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Mittwoch 24.09.2014 Eggs Laid By Tigers (DK) 21.00 uhr

Mit Texten von Dylan Thomas im Gepäck begeben sich Eggs Laid By Tigers auf eine große musikalische Wanderung, denn der elektronisch-akustische, elektrisierende Sound der Band lässt sich nicht so einfach in eine Schublade stecken. Die Texte sind erschreckend, leuchtend, geistreich, surreal – und eine wunderbare Dichtkunst, inspiriert von Dylan Thomas. Hört selbst, wie Eggs Laid By Tigers sich spielerisch und gleichzeitig sehr tiefgründig zwischen verwirrenden Sequenzen von Epischem, heidnischen Hymnen, Beerdigungs-Folksongs, gotteslästerlichen Psalmen, erotischen Balladen, stolperigen Walzern, gottlosen Gospelklängen und düsteren Schlafliedern bewegen.

I wrote wonderfully original things, like eggs laid by tigers.“ – Dylan Thomas (1914-1953)

Eintritt frei!!!

Freitag 26.09.2014 Die Ignorierte Art 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Donnerstag 02.10.2014 Masques 21.00 uhr

*kammerindie*


Verträumt, intensiv und tiefsinnig treffen im Werk der Masques filigrane Kompositionen und atmosphärische Wucht gekonnt aufeinander – ohne dabei jemals ausufernd zu klingen oder akademisch zu wirken. Die Songs erzählen lyrische Geschichten, eindringlich, ohne zu dröhnen, ein akustischer Denkanstoss. Nach zwei hochgelobten Alben – “Vi ses i Nangijala” (2010) und “Songs for Sinclair” (2012) – kehren die beiden nun mit “Kicking Horses Tumbling Skies” zurück auf die Bühne: Vorhang auf!

Höreindruck: https://soundcloud.com/masques

Web: https://www.facebook.com/masques

Eintritt frei!!!

Donnerstag 09.10.2014 Allie 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Freitag 10.10.2014 Excessive Visage 21.00 uhr

Das Quintett aus dem Dresdner Künstlerkollektiv DISTILLED AND BOTTLED spielt Rock, Dub und psychedelisch ausartende Improvisationen. Über ein Klanggewand aus Schlagzeug, Bass, E-Gitarren, Wurlitzer und Orgel legen sich die melodischen Textzeilen von Sängerin Larissa Blau, die mit ihrer einzigartigen Stimme die Absurditäten und Abartigkeiten des eigenen Lebens in der heutigen Gesellschaft besingt.

Eintritt frei!!!

Mittwoch 15.10.2014 SWIM (SWE) 21.00 uhr

SWIM, they rise from other projects, other collaborations (The Cardigans, Christine Owman) and musical adventures. They want to create music in new ways, in a bit secret way, beyond earlier beliefs and thoughts. Electronic waves meet loops and an electric guitar lead us higher. Deep basstunes collide with a smooth and dreamy voice. The voice never leaves us eventhough its far away sometimes. SWIM make music for everyone, any place and every new challenge. With inspiration from love, the wild and untaimed nature and the big city life, SWIM create what we feel and how we let it all out in different ways. SWIMS music is the soundtrack for your perfect summer. Your nights spent with loved ones or alone.

Eintritt frei!!!

Donnerstag 16.10.2014 Bates Motel 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Donnerstag 23.10.2014 Martin Ebert 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Mittwoch 29.10.2014 Bring The Mourning On (SWE) 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Mittwoch 05.11.2014 SUGO 21.00 uhr

Sphärische bis brachiale Gitarren, geschlagen,geliebt und gerissen; durchdrungen von einem stets zum Ausbruch bereiten Schlagzeug,

getragen von einem warmen wie melodischen Bass. Dem gegenüber steht der Gesang. Lakonisch wie manisch, kurzeitig orpheisch über der Musik schwebend.

Inspiriert durch Bands aus Psychedelic, New Wave, Brit-Pop, Punk und Grunge, der kompositorischen Genialität der Romantik und des Kunstliedes, wie von der energetischen wie morbiden Schönheit des Jazz sucht das Songwriting von SUGO immer wieder den Weg zu klaren und eindringlichen Melodien.

Düster und samten, wütend und sehnsüchtig.

Vertont von Gitarre, Bass und Drums bewegen sich ihre Songs in meist groß angelegter Soundarchitektur,

ganz in der generationsübergreifenden Tradition song-orientierter Rockmusik.

http://www.sugo-music.de

Eintritt frei!!!

Freitag 07.11.2014 AnnaGemina 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

Donnerstag 13.11.2014 Bronson Brothers (DK) 21.00 uhr

Eintritt frei!!!

 

Publiziert am von k.fischer | Hinterlasse einen Kommentar