Nun, ein herzliches HALLO auf dieser Seite vom aaltra. Hier kann man lesen, was demnächst so alles los ist:

fb-header_pistrada

Mi 25.04.2018 21 Uhr Those Willows (US)

THOSE WILLOWS - Press Photo - F18

Die aus Portland stammende Indie-Pop-Band „Those Willows“ wurde vor fast 10 Jahren gegründet, als sich Jack Wells und Mel Tarter auf einer Schule der Vorstädte Detroits in Michigan kennen lernten. Mittlerweile sind sie zu einer vierköpfigen Band hergewachsen und entwickelten ihren eigenen Musikstil  der durch Einflüsse von Motown, Folk und Soul geprägt ist.  Mit ihren vier Veröffentlichungen, einer Reihe von Touren durch die USA und Liedern die auf wichtigen Amerikanischen TV-Sendern wie MTV, VH1 und Bravo erscheinen, werden „Those Willows“ dich mit ihren fangenden gesanglichen Harmonien und Energie für sich einnehmen.

Those Willows’ warmherzige Popmusik hört sich wie der Klang einer jungen hoffnungsvollen Liebe an.“ – Willamette Week (Portland, Oregon)

Those Willows neue Platte, welche sie vor und während ihres Trips zur Westküste gemeinsam geschrieben haben fasst 10 neue Songs die welche den beiden dienen offen und ehrlich miteinander über ihr Leben zu sprechen. Gleichzeitig ist Unabhängigkeit investiert ist ein häufiges Thema, die Willows anpacken.

Those Willows (LP) sind mit Träumerein gespickt, hervorgerufen durch ihren Standortwechsel. In „Mitten State“ und „A Dream I Had“, gelingt es den beiden Songwritern sowohl die positiven musikalischen Einflüsse sowohl aus Portland als auch Detroit zu verarbeiten, wobei diese kulturellen Anlaufpunkte dies zu unterschiedlichen Zeitpunkten mitprägen.

Obwohl „Those Willows“ zum Teil sehr schwierige Themen anspricht, so gelingt es ihnen doch immer wieder das Bild traumhafter Landschaften in ihren Songs dazustellen. In einem Raum, in dem der melodische Akustik-Pop neben Synth und Reverb glücklich erscheint – das neue, selbsternannte Album der Band ist der Klang einer Volksband, die in der gleichen Stadt wie Unknown Mortal Orchestra ihre Wurzeln trägt. Der Begriff Indie Pop ist wohl eher krampfhaft ausgewählt um dem Stil der Band näher beschreiben zu können. Well sagt der Klang der Band is nicht länger der von Volksmusik, vor allem nicht auf diesem Album. Und trotz aller stilistischen Änderungen zieht sich die magische Mischungen aus Wells and Tarters wie ein roter Faden durch den Sound der Band. Es nahezu unmöglich zu sagen, wer von den beiden gerade singt. 

Eintritt: 6 €

Mi 02.05.2018 21 Uhr Cedric

Mi 09.05.2018 21 Uhr tba.

Mi 16.05.2018 21 Uhr Lowry (US)

Do 17.05.18 20 Uhr Regioslam

So 27.05.2018 20 Uhr Kwartirnik+ mit tba.

Sa 09.06.2018  aaltraVox OpenAir

Infos folgen…!!!

27497231_1671408352897155_227789393_n

Publiziert am von k.fischer | Kommentare deaktiviert für aaltra chemnitz